vorsorge

Vorsorge

Es beruhigt, wenn man Vorsorge trifft. Man spart seinen Lieben im Trauerfall Zeit. Wir unterstützen Sie mit unserer Erfahrung.

Wir sind Kooperationspartner des WIENER VEREIN und der Uniqua Bestattungskostenvorsorge.

Durch eine Bestattungsvorsorge lassen sich – im Rahmen der Versichungssumme – nicht nur Begräbnis- und Überführungskosten, sondern auch Grabstättengebühren und Steinmetzkosten, sowie Grabpflege abdecken.

Drei gute Gründe für eine Vorsorge:

Zeit ist heute knapp und kostbar. Sie können Ihren Angehörigen etwas davon Schenken. Eine Vorsorge steht für rasche und unbürokratische Hilfe.

Geld steht dann sofort zur Verfügung – die Versicherung verrechnet direkt mit uns und übernimmt auch die Kosten für eine Überführung.

Ein gutes Gefühl. Sie treffen Ihre Vorsorge voraus blickend und Ihren Wünschen entsprechend. Sie entlasten Ihre Angehörigen finanziell und sichern ihnen Unterstützung.

Bestattungsvorsorge – Detail

Worauf es zu achten gilt: Sichern Sie sich finanziell ab. Wer speziell für die Bestattung anspart, entlastet im Trauerfall zurückgebliebene Angehörige. Besonders bewährt haben sich Versicherungen mit dem Zusatznutzen der Überführung bzw. Heimholungen aus anderen Ländern. Sie wollen mehr über eine Versicherung wissen? Als Kooperationspartner des Wiener Vereins, sowie der Uniqua Begräbniskosten-versicherung bieten wir Ihnen gerne kompetente Beratung an.

Formulieren Sie ihre eigenen Wünsche:
Welche Art der Bestattung möchten Sie? Geben Sie persönliche Wünsche bekannt:

  • Ort bzw. Ablauf der Trauerfeier
  • Aufbahrung und Gestaltung
  • Musikwünsche, Gestaltung und Dekoration
  • Priester bzw. Trauerredner (eventuell Biografie etc.)
  • Sarg bzw. Ausstattung und Zubehör
  • Trauerdrucksorten – Texte (Parten, Erinnerungsbilder, Danksagung usw.)
  • Friedhof
  • Art und Gestaltung der Grabstätte
  • Liste der zu verständigenden Freunde/Bekannte
ACHTUNG!
Wenn Sie Ihre persönlichen Wünsche in einem Testament festhalten, sind diese ohne Wirkung, da das Testament meist erst nach der Trauerfeier geöffnet wird.

UNSER TIPP:
Verwahren Sie Ihre persönlichen Wünsche bei Ihren Dokumeten, sodass diese rasch gefunden werden. Oder Sie geben uns Ihre Wünsche bekannt. Wir tragen die Verantwortung für die Erfüllung und Einhaltung.

Denken Sie an IHRE persönlichen Wünsche!

ACHTUNG!

Wenn Sie Ihre persönlichen Wünsche in einem Testament festhalten, sind diese oft ohne Wirkung, da das Testament meist erst nach der Trauerfeier geöffnet wird.

UNSER TIPP:

Verwahren Sie Ihre persönlichen Wünsche z. B. bei Ihren Dokumenten, sodass diese rasch gefunden werden. Oder Sie geben uns Ihre Wünsche bekannt. Wir tragen die Verantwortung für die Erfüllung und Einhaltung Ihrer Wünsche!